Dienstag, 6. September 2022

  


Ghostwriter – was? Ein Geist?

Was macht eigentlich ein Ghostwriter? 

Er schreibt im Auftrag einer anderen Person und mit ihr in enger Absprache. Er bleibt im Hintergrund, zieht aber die Fäden. Auf dem Buchcover wird er in der Regel nicht erwähnt, jedoch im Impressum sprich in der Einleitung kann der Autor ihm danken und auf ihn verweisen.

Wieso gibt es diese Spezies? 

Viele wollen heute ein eigenes Buch verfassen, zu einem bestimmten Thema, für das sie brennen oder eine besondere Expertise mitbringen. Sie wissen, dass es viele Vorteile bringt – und auf dem Cover eines Buches zu stehen, macht Laune.

Dennoch machen sie sich nicht selbst ans Werk. Die Gründe sind vielfältig und bewirken oft, dass eine verheißungsvolle Idee in der Schublade verstaubt. Schade! 

Denn es fehlen – 

  • ·      Die Zeit
  • ·      Die Ausdauer & Konsequenz
  • ·      Die Grundlagen
  • ·      Die Lust
  • ·      Das Können zu schreiben

Menschen, die sich mündlich hervorragend ausdrücken, ertappen sich dabei, dass sie vor einem leeren Blatt oder einem gähnenden Bildschirm in die Knie gehen …


Was tun?


Zum Glück gibt’s ihn oder sie: Den Ghostwriter, den Buch-Coach

 

Um die Balance zwischen Beruf und Neigung zu halten, kann ein potenzieller Buchautor viel Zeit & Energie sparen, wenn er das Projekt in die Hand eines Profis gibt. In gemeinsamen Meetings/Workouts entstehen Idee, Thema, Struktur, Kapitelfolge, Inhalte. 

 

Der Autor darf nicht glauben, er kann sich ganz zurückziehen, denn er ist und bleibt Urheber, Produzent. Das entstehende Werk soll authentisch und überzeugend rüberkommen. Sein Gedankengut, seine Expertise, seine Haltung, seine Persönlichkeit, seine Tonalität, seine Chuzpe, seine Einstellung zum Thema – all das muss den Auftraggeber-Autor spiegeln. Der Ghostwriter ist Regisseur, Umsetzer, Hebamme.

Daher ist ein erfolgreiches Buchprojekt eines, in dem Autor und Ghostwriter/BuchCoach/BuchMentor Hand in Hand gehen und ihre persönlichen Stärken zu einem harmonischen Ganzen zusammenbringen.

Demnächst:

Was macht eigentlich ein BuchCoach oder ein BuchMentor?


#schreibcoaching #buchschreiben #ghostwriting #lektorat #ghostwriter #schreibcoach #buchmarketing #sachbücher #buch-veröffentlichen #lektor #sachbuch 


Bild:Adobe Stock


MissWord!

Manufaktur für das wirksame Wort

www.missword.de

www.bucherstellung-missword.de (soon)

0172. 3244591

dialog@missword.de

jogruner@online.de 


06. September 2022

Samstag, 3. September 2022

Sichtbarkeit auf dem Markt - Content Marketing ist ein Sympathieträger!



Menschen kaufen gerne bei Menschen, denen sie vertrauen - gerade unter digitalen Vorzeichen ist der persönliche Kontakt (in vielen Branchen) das Mittel der Wahl


Sympathieträger Content Marketing

Mit einfühlendem Content Vertrauen gewinnen und punkten.


So nisten Sie sich im kollektiven Markengedächtnis ein!


Personalisierung ist der Schmierstoff für Business. Strategische, regelmäßige Kommunikation über das, was ein Unternehmen auszeichnet, macht Unternehmen emotional und individuell, ja, menschlich und baut eine Brücke des Vertrauens zur gewünschten Zielgruppe. 


Man kennt sich, man schätzt sich!

Ich selbst bin in einem Familienunternehmen „aufgewachsen“ und erlebte, dass die Beziehungen mit Geschäftspartnern eng und freundschaftlich waren. Natürlich noch vor der digitalen Revolution. Wir besuchten uns gegenseitig (im Rheinland, in Italien, Spanien, Polen, Benelux) und wurden in das jeweilige Geschäfts- und Familienleben einbezogen. Wir informierten uns gegenseitig von Taufen, Hochzeiten oder Firmenjubiläen und an Weihnachten wechselten Geschenke den Besitzer.


Man kannte sich, man vertraute einander, darauf baute die Geschäftsbeziehungen sich auf.


Beruflich komme ich aus den klassischen Public Relations/Public Affairs und hier war/ist Personalisierung/Individualisierung die Grundlage jeder Strategie. 

Bereits vor 25 Jahren fragte ich: 

  • Welches Key-Problem treibt die Zielgruppe um? (Bedürfnis)
  • Wie sieht meine adäquate Problemlösung aus? (Leistung)
  • Was genau ist der Nutzen - der innere und der äußere - für die Zielgruppe? (Bedeutung)
  • Und was verändert sich dadurch für den Kunden? (Wirkung)


Ähnlich wie im stationären Face-to-Face-Verkauf möchten wir als Konsument wissen, wer sich hinter der Marke oder dem Unternehmen verbirgt. Wie der/diejenige tickt. Was ihn/sie umtreibt - seine/ihre Sorgen, Nöte, Sehnsüchte und Freuden. Gerade bei Individual-Unternehmen wie Manufakturen oder spezialisiertem E-Commerce werfen wir gerne ein, zwei Blicke hinter die Kulissen. 

Wir lieben Beziehungen und präferieren Marken, die wir „fassen“ und Produkte, die wir "anfassen" können.

 

Am Anfang war das Wort.


Wort hat Gewicht. Doch Content ist heute mehr als Wort – Bild, Video, Podcast, Trailer, Unternehmensfilm, Erklär- oder Info-Grafik sind dem geschriebenen Wort ebenbürtig. In einer gelungenen Kombination geschehen Wunder.


Smarte Unternehmer wissen, dass eine Website als Kommunikationsplattform unverzichtbar ist. Sie wissen außerdem, dass diese ihre optimale Wirkung dann entfaltet, wenn sie mit einem Blog, Newsletter oder Magazin kombiniert respektive verstärkt wird.


Sie ahnen aber auch, dass diese Kommunikation keine Eintagsfliege sein darf, sondern kontinuierlich angelegt, redaktionell und gestalterisch konstant, strategisch verfolgt Wirkung zeigt. 


Das bedeutet: Regelmäßige Redaktion, kontinuierliche Themenfindung, aktuelle Berichterstattung, strategische Ansprache mit klarem Mehrwert & Infotainment für die Zielgruppe. Die Hand am Puls des Klienten oder Kunden.


Menschlich werden als Unternehmen oder Manufaktur, Online-Shop oder virtueller Sparringspartner - das festigt Geschäftsverbindungen. Das eigentliche Angebot, die Dienstleistung, das Produkt treten dabei in die zweite Reihe.


Wie bringe ich mich für Ihre Marktbesetzung ein?


Ich habe eine große Leidenschaft für Wort & Wörter. Diese will eingesetzt werden!

Mit hochwertiger, regelmäßiger Content Creation in Blog, Magazin, Newsletter, Video bauen Unternehmen, Manufakturen, E-Commerce eine hohes Maß an Sichtbarkeit und Vertrauen auf. Das erweckt Neugier, Interesse & ein "Ich will mehr wissen" - Bedürfnis bei den Wunschkunden

Wenn sich die Unternehmerpersönlichkeit als Leitfigur eignet (s. z.B. Apple, DM), ist dies von Vorteil. Doch auch in kleineren Unternehmungen ist die personale Kommunikation der rein angebotsbezogenen Unternehmenskommunikation vorzuziehen. Im Fokus stehen immer die originären Bedürfnisse und Benefit-Erwartungen der Wunschzielgruppen - allerdings sind diese empfänglicher, wenn sie emotional und personalisiert angesprochen werden. Vor allem im Dunstkreis haptischer, also be-greifbarer Produkte.



Ecken und Kanten zeigen - und dabei nichts beschönigen - 
das überzeugt und bindet Vertrauen.

 

Meine Wunschkunden haben u.a. diese Heimat:

  • Food & Beverage, Spezialitäten-Manufakturen, 1a-Gastronomie  und  Premium Hotellerie
  • Beratung, Mentoring, Persönlichkeitsentwicklung
  • Lifestyle, Sinn & Sinnlichkeit


In 7 Schritten zum redaktionell gestützten Markenauftritt & Markterfolg:

1)

Klient & ich lernen uns kennen. Ich mache mich über seine Inhalte, Angebote, Erwartungen schlau.

2)

Wir sprechen über seine Klientel, seine Wunschzielgruppen und seine aktuelle bzw. gewünschte Positionierung bzw. das unternehmerische Ziel von Content Creation, so präzise wie möglich.

3)

Wir klären die Eckdaten und Bedingungen (Laufzeit, Frequenz, Inhalte, Form, Tonalität, Key-Inhalte u.a)

4)

Ich erstelle eine redaktionelle Themenliste und schlage analog der bereits vorhandenen Corporate Identity Design, Layout, Bildmaterial u.a.vor.

5) Wir klären das gewünschte oder intendierte Corporate Wording, Tonalität, Keywords, Konventionen.

6)

Mit jedem Beitrag ( Blog, Magazin, Newsletter u.a.) geht's Schritt für Schritt weiter in Richtung Kommunikations- & Imagegewinn, Vertrauensbildung und Markterfolg.

7)

Uns ist bewusst, dass Kontinuität, Frequenz und Auswahl der Themen, Kundennutzen, Attraktivität, Niveau und Problemlösungsqualität der Ausarbeitungen beim Zielgruppen Interesse & "Begehrlichkeiten" wecken sollen.



Punkt 7) bedingt dabei eines:

Billig über Textbörsen erstandene Textprodukte - "Texte ab 1/Cent pro Wort" - dienen dieser Voraussetzung eher nicht. Klar, dass ein Profi-Texter, der langjährig und erfolgreich am Markt ist, seine Qualität höherpreisig verkaufen muss und will. Der Kunde bezahlt ja nicht die Zeit, die dieser für den jeweiligen Text aufwendet. Er honoriert die Zeit, in der dieser bereits wertvolle Erfahrungen gesammelt hat, um den Kunden mit qualitativ hochwertigen und nutzbringenden Leistungen nach vorne zu bringen. In meinem Fall: über 28 Jahre. 


Paketpreise sind das Mittel der Wahl, um beide Seiten zufrieden, glücklich und per se auch erfolgreicher zu machen. Und – je kontinuierlicher und langfristiger die Zusammenarbeit, desto hochwertiger die Ergebnisse.

Lassen Sie uns gerne und bald miteinander reden! 

0172.3244591 - Mich können Sie mit oder auch ohne Termin anrufen:-))


#Blog #Magazin #Redaktion #Themenliste #Vertrauensbildung #Markenbildung #Markenstärkung #Markterfolg 


MissWord! ist die kompetente Quelle für attraktiven, zielführenden Content (Redaktionelles Konzept & knackiger Text für Blog, Magazin, Newsletter, Podcast, Video).




MissWord!

Manufaktur für das wirksame Wort

www.missword.de

www.bucherstellung-missword.de (soon)

0172. 3244591

dialog@missword.de

jogruner@online.de 


04. September 2022










Fotos: Adobe Stock

 

Freitag, 2. September 2022



Das Schicksal ungeschriebener Bücher

So steigen Sie smart und smooth in Ihr Buchvorhaben ein!

 

Mal angenommen - Sie sind Experte, Inhaber eines Familien-Unternehmens oder Berater. Betreiber einer Manufaktur oder eines E-Commerce.


Sie haben eine Buchidee, die Sie begeistert, doch immer, wenn Sie sich zum Konzipieren oder Schreiben an den Computer setzen, überfällt Sie eine geistige Schockstarre. 


Alles scheint dringender, wichtiger zu sein, als Ihre Gedanken, die gerade noch so sprudelten, in Worte zu fassen. Die Tastatur wird zum Schlachtfeld, gespickt mit Granaten, die auf Sie gerichtet sind. Sie zweifeln an Ihrer Absicht, verschieben ihren Plan, Autor zu werden, und Sie gehen zum Alltagsgeschäft über. Zurückbleibt ein diffuses Bauchgrummeln. Aber das kann man ja überhören. Dennoch bleibt eine Ahnung von Versagen, Verzicht, Verlust in Ihnen zurück.


Aber geißeln Sie sich bitte nicht:


Ein Buchprojekt liegt außerhalb Ihres gewohnten Settings, das Ihr Leben einrahmt. Es fühlt sich falsch an, den eigenen Bedürfnissen und Sehnsüchten Vorrang vor dem Lebensnotwendigen zu geben.

 

Schade. Aber verständlich.

 

Gerade kreativ tätige Menschen beackern ein breites Interessenfeld und finden es schwer, sich auf einige Essentials zu reduzieren, zu fokussieren und zu konzentrieren. Alles reizt und macht Laune. Verzettelung hat viele Gesichter. Ich weiß das selbst nur zu gut. Die eigenen Interessen - privat, geschäftlich - einzugrenzen, kommt einer „Beschneidung“ gleich – mental gesehen. 

 

Brot ist wichtig, das eigene Buch mit Ihrem Namen auf dem Cover - Luxus??


Alte Glaubensmuster können sich zäh halten. Wurden wir als Kind zur Vernunft ermahnt und keine zu hochgesteckten Ziele anzupeilen, finden wir es im Erwachsenenalter immer noch schwierig, zu den eigenen Sehnsüchten Ja zu sagen.

 


In dieser Situation gibt es eine Lösung: 


Ein Gespräch mit einer BuchMentorin (so wie ich es bin), die sich einfühlt und Knoten auflöst. Die gemeinsam mit Ihnen das Fundament und die Struktur zu Ihrem eigenen Buch baut.

 



 

Zu zweit ist besser als alleine – bei der Geburt eines Buchprojekts.



Wenn ich mal auf festgefahrenen Gleisen festsitze, hilft der externe Profi-Blick, der Finger, der sich auf Knackpunkte legt. 


Um den Knoten zu lösen, der Ihnen gerade noch die Lust abgewürgt hat, treffen wir uns (per zoom oder persönlich) in einem Vier-Augen-Workshop und reden über das was Sie umtreibt: Ihre Buch-Idee oder das was zu einer werden soll. Wir definieren Perspektiven und Beweggründe und ergründen das thematische Terrain, auf dem Ihr Buchprojekt wachsen wird.

 

Ein gemeinsamer Buch-Check ist der Knotenlöser bei festgefahrenen Ambitionen und der Entwickler bei Buchprojekten, die bereits eine Form gefunden haben, aber noch Diskussion, Reife und Optimierung benötigen.

 

Bis zum 31.Oktober 2022 gibt es den BuchCheck zum Sommer-Spezialpreis.


Doch auch danach - keine Sorge - kann er für Sie der ökonomische und strategische Startschuss zum eigenen Buch sein, der sich rundherum bezahlt macht. 


Mehr Infos:

www. missword.de

www.buch-missword.de


Höre ich von Ihnen?


Herzlich

Jo Gruner - Ihre BuchMentorin/Ghostwriterin



MissWord!

Manufaktur für das wirksame Wort

www.missword.de

www.buch-missword.de

0172 3244591

dialog@missword.de

jogruner@online.de 


02. September 2022


 

 Fotos: Adobe Stock

 

 

Freitag, 8. Juli 2022

 Die neue Gangart: Wort. Wirkt. Wirklich.


Wie Publikation & Buch Ihren Weg ebnen  

Ich liebe es, mit Menschen zu arbeiten, die wissen (wollen), wohin ihre Reise geht. Ein inneres Feuer treibt sie an. Ein unstillbarer Impuls, den sie ernst nehmen. Sie sind die Helden von heute. Für Sie bin ich gerne Mentorin, Wegbereiterin und Wegbegleiterin. Gemeinsam in der Spur. 

Natürlich haben wir alle diese spontanen Helden vor Augen, die eines Morgens frustriert erwachen, ins Taxi springen und sich zum Flughafen fahren lassen, den nächstmöglichen Flug nach Irgendwo buchen und sich bar jeglichen Gepäcks mit großen Schritten zum Check-in begeben. 

Wenn sie später im Irgendwo den Flieger verlassen, halten sie auf der Gangway keinen Moment inne, um sich mit der neuen Welt vertraut zu machen, sondern starten dort durch wo sie sich gerade befinden. Das ist spannend mitzuerleben. Im Film. 

Doch das wahre Leben funktioniert so nicht.  Erst wenn Sie wissen, wohin Sie wollen, werden Sie es auch erreichen. Das Verlangen anzukommen muss so stark sein, dass kein reißender Fluss Sie aufhält, kein Dickicht, kein Dschungel, kein Säbelzahntiger. Entschlossenheit strahlen Sie aus, Leidenschaft und Mut. Mit dieser Haltung ziehen Sie Unterstützer an, bei denen Sie sich gut aufgehoben fühlen. Kooperationspartner wie mich. 

Und am Ende des Tages kommen Sie an, wo Sie immer schon hinwollten. Im Geschäftsleben sollten Destination, Airline und Crew, Sicherheitscheck und Höhenflug gut überlegt sein. Damit der Flug zu einem echten Aufbruch gerät, einem Ankommen bei sich selbst. Strategisch eingefädelt, konzeptionell umgesetzt, klug inszeniert. Ihr Business ist eine Reise, die nicht zu einer Stolperstrecke werden will. Ein Schauspiel in mehreren Akten. Der Held des Stückes sind Sie. 

Wenn das Schicksal ruft und Felsbrocken auf Ihren Weg türmt, müssen Sie handeln. Zunächst zögern Sie, das ist nur menschlich, dann gehen Sie es an. Mit der unaufdringlichen, doch konsequenten Führung des Mentors beschreiten Sie einen neuen Weg. Herausforderungen, die längs der Route lauern, meistern sie gemeinsam. Eine Partnerschaft, die Stromschnellen aushält. Torwächter überrennt. Drachen bezwingt.

So ist das, wenn Sie sich mit mir (als Mentorin) auf das Abenteuer "Buchschreiben" einlassen:-))

Dienstag, 21. Juni 2022

SCHREIBEN HEISST ... SICH ZU ÜBERARBEITEN TRAUEN

Die Kunst des Ver-Dichtens

Die Angst vor dem leeren Blatt quält gerne Menschen, die berufsmäßig Sachverhalte zu Papier bringen müssen. Schnell zusammenschreiben ist im Grunde kein Thema, das ist ihnen klar, doch die die Frage des Verdichtens & Verknappen, ohne die Verständlichkeit aufzugeben, plagt jeden Autor oder Schreiber. So bleiben Manuskripte, Texte, Vorlagen, Publikationen nur halb-gar.

Etliche Überarbeitungsgänge kosten Zeit, doch es lohnt zu hinterfragen, ob das eine oder andere nicht vernachlässigt werden kann.  Aber - wer killt schon gerne seine Babys? 

Schreiben ist Überarbeiten.





Ich plädiere mehr denn je dafür, komplexe Sachverhalte in personifizierte Cases oder Stories zu übersetzen - einem Herrn Mustermann das in den Mund zu legen, was sonst zu sehr ex cathedra klänge - gelebte Erfahrung schafft Vertrauen über Glaubwürdigkeit & Nachvollziehbarkeit. Und natürlich geht ein externer Blick (Redakteur oder Lektor) unparteiischer, strenger, gnadenloser mit einem Text um - im positiven Sinne. 


 

Als BuchMentorin und TextCoach mit einer großen Vorliebe für Texttuning habe ich einmal eine Probe aus meinem Archiv geholt. Ein Berater bat mich, diesen Textauszug  zu verknappen resp. zu verdichten.
 

Auszug - "Den Durchblick gewinnen"

 

 „Wir fahren auf Sicht und entscheiden situativ.“ 


Diese Strategie ist momentan wohl eine der am häufigsten gebrauchten Formeln für das aktuelle Handeln. Ich bin mir nicht sicher, ob manche diese Formel einfach nur nachplappern, weil man sich damit alle Optionen offenhalten. Wie dem auch sei, auch ich halte dieses Vorgehen in der aktuellen Lage in mancher Hinsicht für eine durchaus taugliche Handlungsoption.

 

Ohne Zweifel braucht es derzeit die kurze Sicht (z.B. Sicherung von Liquidität, Minimierung von Gesundheitsrisiken für Mitarbeiter etc.). Es braucht parallel dazu aber auch Weitsicht bei der Vorbereitung auf den Re-Start sowie der Überprüfung und Anpassung des Geschäftsmodells. Als Unternehmer oder Führungskraft bin ich zudem gezwungen häufiger die Perspektive zu wechseln. Als Brillenträger fällt mir dazu das Beispiel mit einer Gleitsichtbrille ein. Auch diese hilft mir dabei, häufige Perspektivwechsel vorzunehmen, ohne dass ich immer die Brille wechseln muss. Allerdings braucht eine neue Gleitsichtbrille immer eine gewissen Eingewöhnungszeit: Es dauert eine Weile und manchmal erfordert es auch Korrekturen, bis man richtig gut damit klarkommt. Während dieser Anpassungszeit sind Kopfschmerzen und Schwindelgefühle unangenehme Begleiterscheinungen. Mich erinnert dieses Bild sehr an die aktuelle Situation.

 

183 Wörter

 

Nach meiner Bearbeitung:


 „Wir fahren auf Sicht und entscheiden situativ.“ 

 

Diese Strategie ist wohl gerade DIE Formel für aktuelles Handeln. Sie nachplappern und sich alle Möglichkeiten offen halten scheint verführerisch. In unserer Situation eine durchaus taugliche Handlungsoption. Klar: Beide Facts bedingen sich gegenseitig: Kurze Sicht (unmittelbare Aufgaben wie Liquiditätssicherung, Minimierung von Gesundheitsrisiken für Mitarbeiter) UND Weitsicht (strukturelle Anpassungen bei Re-Start und Geschäftsmodell).  Für Unternehmer/Führungskraft wird das Talent zum Perspektivenwechsel zum Must-have. Aha: 'Strategie Gleitsichtbrille!' Ein- und dieselbe Brille ermöglicht den Perspektiven- und Sichtwechsel. Beide - Kursanpassung und Gleitsichtbrille - verlangen Eingewöhnung. Sie kann langwierig, ja tendenziell unangenehm sein, von Kopfschmerzen, Schwindelgefühlen und Anpassungsbedarf begleitet. 

 

Passt doch! 

 

101 W

 


Sicherlich geht es immer noch einen Tick knapper .. Aber damit will ich Sie hier nicht langweilen.


Bis bald. See you. Ciao. Au revoir. Salut. 


MissWord!

Manufaktur für das wirksame Wort

www.missword.de

0172 3244591

dialog@missword.de

jogruner@online.de 


22. Juni 2022

Sonntag, 29. Mai 2022

Kobolde im Gebälk 

oder 

Welche Buchformate können Selbstständige im Non-Fiction-Bereich für ihre Reputation & Sichtbarkeit nutzen?



Häuser haben eine Geschichte. Ganz klar. Und dies nicht nur in englischen Krimis oder Grusel-Romanen. Die spirituelle Bauberaterin #CornellKersting weiß darüber viel zu berichten. Wenn es auf dem Dachboden knistert, wenn leises Huschen, zischelnde Kratzgeräusche und das Schlagen von Fledermausflügeln zu vernehmen sind, dann muss dies kein Hitchcock sein:-) Theodor Fontane kannte das und beschrieb es in seinem Roman "Effi Briest". 

Wir lieben Geschichten. Stories sind das Salz in der Text-Suppe. 

Für Selbstständige wie Berater, Trainer, Coaches, Unternehmer, Solopreneure, Dienstleister in anspruchsvollen Branchen bieten sich Buchformate an, in denen sie ihr erarbeitetes Wissen weitergeben - in unterschiedlicher Darstellung:

- als Ratgeber (Wissen für private Zielgruppen)
- als Fachbuch (Wissen für die Fachöffentlichkeit)
- als Unternehmensbuch oder Expertenbuch (bezieht die Persönlichkeit des Autors mit ein)
- als Brandbook (Markenbuch für Kommunikation und Marketing)
- als narratives Sachbuch (bietet die volle Expertise an, allerdings gewürzt und schmackhaft gemacht mit Storytelling)
- als Fast-Reader (Schnellboot für knappe, konzise Überblicke, die das Thema des Experten als Elementarwissen anreißen, ohne in die Tiefe zu gehen und bereits einen Schritt in Richtung Online Marketing gehen)
- als E-Book für Digital Natives, die viel unterwegs sind
- für bestimmte Sparten auch als eine Erzählung oder eine Mikrostory (z.B. im Falle von Sternekoch-Restaurants oder Kunsthandwerkern u.ä.), wobei wir dann vom NonFiction-Segment in den Fiction-Bereich wechseln.

Jedes Format hat seinen eigenen Charme. 

Welches für Sie adäquat ist, finden wir im BuchideeCheckup (2-3 Stunden, die sich für Sie auszahlen) gemeinsam heraus. 

Im Strategie-Workshop und anschließenden BuchMentoring geht's weiter zur Sache! 



Bis bald. See you. Ciao. Au revoir. Salut. 


MissWord!

Manufaktur für das wirksame Wort

www.missword.de

0172 3244591

dialog@missword.de

jogruner@online.de