Sonntag, 16. Dezember 2018

Die Sonntagssuppe: Weihnachtlich geht auch anders ..

Heute ist Sonntag, heute löffeln wir Suppe!


Wenn der Niko kommt .. 

Schlachtruf Genuss! Wann, wenn nicht jetzt? Adventszeit, Weihnachten, festliche Leckerbissen - ein Dreiklang. Wenn sich die guten Tage häufen, geraten wir gerne in eine Spirale von zu schwer, zu fett, zu reichlich. Dann tun kleine Gerichte gut, die den Magen im Lot halten und die Waage nicht beschweren, wenig Arbeit, dafür angenehm satt machen! Die Karotte, zu der unser Heiliger Nikolaus gerade greift, wäre vielleicht doch ein wenig zu frugal, oder?  



Nikolaus-Snack. Ob er abendfüllend ist? 



Heute gibt's auf dem Genuss-Blog 1a-Grenadas delikate Vorschläge für leichte Weihnachtssuppen, die einen Hauch Italien, Spanien und Frankreich auf das weihnachtliche Damasttischtuch bringen: Zuppa Pavese, Sopa de castanas (Maronencreme) und Boeuf à la Nicoise, gestaffelt nach dem Grad der Zubereitung - die in allen Fällen leicht und zeitarm ist. 

Zu allen Gerichten bietet sich ein leichter, fruchtiger Weißwein an - alternativ: eiskalter spanischer Cava brut.

Zuppa Pavese

Wir benötigen (4 Portionen):

0,5 L gute Fleischbrühe (möglichst mit Suppenfleisch und Wurzelgemüse selbst hergestellt), 0.1 trockenen Weißwein, 40 g Butter, 1 Knoblauchzehe, 4 Eigelbe, 4 Scheiben Vollkorntoast 

Und so geht's:

1 Fleischbrühe in einer Kasserolle mit dem Weißwein erhitzen. Aus dem Toastbrot runde Scheiben ausstechen. Butter zerlaufen lassen, gepressten Knoblauch darin andünsten. Brotrondelle von allen Seiten goldbraun rösten.

2 Röstbrot in vorgewärmte tiefe Suppenteller gießen, je ein frisches Eigelb darauf platzieren, mit der heißen Suppe bedecken, mit fein gehackter Petersilie bestreuen, sofort servieren. Wer es italienischer mag, reicht frisch geriebenen 1a-Parmesan dazu.


Sopa de castanas


Wir benötigen (4 Portionen):




Esskastanien fallen auf Korsika und in Katalonien von den Bäumen ..
1 500 g Kastanien (oder bereits gekochte, geschälte TK-Maronen), 2 große mehlige Kartoffeln, 2 Liter starke Fleischbrühe, 1 EL Butter oder feines Walnussöl, 1 Tasse Milch, Mandelmilch oder Sahne (je nach gewünschter Suppenkonsistenz), 1 fein gehackte Gemüsezwiebel, frischen Oregano oder Koriander, 0,1 trockenen Weißwein.



2 Salz, Pfeffer, Prise Muskat. Roggenbrot-Croutons.



Und so geht's:


1 Kastanien schälen, kurz blanchieren, damit sich die Haut lösen lässt. Kartoffeln klein schneiden. Zwiebeln hacken, in Butter oder Öl andünsten.

2 Fleischbrühe mit Kastanien und Kartoffeln aufkochen. Zwiebeln zufügen. Die Kastanien  gut gar werden lassen. Alles im Mixer pürieren. 

3 In einen Topf gegeben, mit Weißwein angießen, Milch oder Sahne zufügen, aufkochen. Abschmecken. Evtl. mit einem Stück Butter binden.

4 Mit frischen Kräutern bestreuen und mit gerösteten Brotwürfeln löffeln.



Boeuf à la Nicoise


Eigentlich ein veritabler Eintopf. Reduziert man den Speck und die Fleischmenge und erhöht man den Anteil an kräftiger Brühe, wird eine wunderbar wärmende, gaumenkitzelnde Suppe daraus.

Wir benötigen (4 Portionen):

1 2,3 Zwiebeln, 100 g magere Speckstreifen (luftgetrocknet), 3 EL Olivenöl, 375 g Schmorbratenfleisch, trockenen Weißwein, 1 - 1,5 l gute Rinderbrühe, 150 g schwarze Oliven (ungefüllt), 1 Bio-Orange, 1 Dose geschälte Tomaten oder 4 frische, gehäutete Tomaten in Vierteln, ggfs. ein, zwei Handvoll gekochte weiße Bohnen. 

Luftgetrockneter Schinken - eine Augenweide und eine Gaumenfreude
..
2 Salz, frischen Pfeffer, frischen Thymian, 1,2 Knoblauchzehen, Lorbeerblatt 

Und so geht's:

1 Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden. Speck in 2-cm-lange Streifen teilen. Beides in 2 EL Olivenöl anbraten. Herausnehmen, warm stellen.

2 Knoblauch pressen, Orangenschale abreiben. Fleisch in mundgerechte Würfel teilen. Im Zwiebel- und Speckfond kräftig anbraten. Restliches Öl zufügen). Kurz mit Mehl bestäuben und Kruste bilden lassen.

3 Wein, Brühe, Salz, Pfeffer, Thymian, Lorbeer, Orangenabrieb und gepresste Knoblauchzehen zufügen. Zugedeckt etwa eine Stunde moderat garen. Die gebratenen Zwiebel- und Speckstreifen zufügen, weitere 20 Minuten köcheln. 

4 Tomaten und ggfs. gekochte weiße Bohnen zufügen, erhitzen, 20 Minuten ziehen lassen, abschmecken. 


Und als Alternative - keine Suppe - sondern - voila - eine wunderbare Vorspeise oder ein leichter Weihnachtsimbiss am Abend, wenn die Gänseschenkel noch nicht ganz verdaut sind, aber der kleine Hunger anklopft:

Käse-Soufflé


Wir benötigen:

4 Souffléformen, 300 g mittelalten Gouda oder Bergkäse (Rohmilchkäse), 4 Eier, 3 Eiweiße, Butter, Chiliflocken. Hier passt ein badischer Weißwein prima oder ein elsässischer Gutedel oder ... 

Und so geht's:

1 Käse fein reiben, Eier trennen. Dem dabei gewonnenen Eiweiß die zusätzliche Eiweißmenge zufügen. Vier Souffléformen (oder eine große) mit Butter pinseln, ggfs. mit Semmelbröseln aus feingeschrotetem Vollkornbrot ausstreuen.

2 Eiweiß schlagen, bis eine relativ kompakte, aber noch elastische Masse entstanden ist. Eigelbe unter die Eiweißmasse (mit einem Spachtel) montieren, Käse zufügen und sanft untermischen. Chiliflöckchen können nicht schaden!

3 Masse einfüllen, im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad auf der mittleren Leiste ca. 45 Minuten backen, sofort servieren.

4 Wer das Soufflé zu einem Speck-Käse-Variation erweitern will, fügt minuziös gewürfelten luftgetrockneten Schinken dazu. Auch Walnusskerne machen Laune! Dazu mundet Walnussbrot.

Wem Weihnachten am liebsten spanisch vorkommt, gewinnt vielleicht hieraus den ultimativen Genuss. Zugreifen!



Bon appétit, buen apetito, felice fisso!


Tags: Weihnachten, Weihnachtssuppen

Bildnachweise:
Ham, Pixabay, Pixel-2013
Niko, Pixabay, Rawpixel.com
Maronen, Pixabay, Antociano






MissWord! - Sigrid Jo Gruners Alter Ego

Wort. Strategie. 

Text.Story.Buch. 

Kommunikation.

Sigrid Jo Gruner unterstützt  als "MissWord! Manufaktur für das wirksame Wort" Unternehmen, Organisationen & Freiberufler, Berater & Coaches bei ihrer Marktpositionierung, mit strategischem Branding und individueller Unternehmenskommunikation. 

Schwerpunkte: 
Strategie- & PR-Beratung, Redaktion & Texttuning, Premiumtext (Web, Magazin, PR), Publikation (E-Book, Whitepaper, Folder), Buchcoaching und Ghostwriting (Sachbuch & Corporate Book für Beratungsprofis und Unternehmen). Eigene Autorenprojekte (narrativ/szenisch). Skills: Interdisziplinäres Denken und Konzipieren, ganzheitlicher Blick, umfassende Betreuung. Digitale Handhabung - analoge Beziehungsgestaltung.

Charakteristika: Leidenschaft, Empathie und Chuzpe und 26-jährige Selbstständigkeit.


Schwerpunktthemen: Alles was Sinn macht, langwirkende Relevanz entwickelt und alle Sinne anspricht. Gesellschaftspolitische Themen und modernes Business, digitale Transformation, modernes Leben, komplexes B2B, Life

Keine Kommentare:

Kommentar posten