Donnerstag, 30. April 2015

Schnee im Mai?





Wenn man weit und hoch genug reist, ist das allemal möglich - Aber ihre Hoch-Zeit ist der Winter! 

Überragend wie die Berggipfel drumherum: Alpenchalets treffen den Nerv der Zeit - exklusive Ferienhäuser sind Trend

Dieses Jahr wird es sich vor Besuchern und Kletterern kaum retten können. Das Matterhorn,  meist fotografierter Gipfel weltweit.
Vor 150 Jahren verlor er seine Unschuld. Seitdem wird er von Hobby- und Profikletterern schlichtweg überrannt. Der Zermatter Rettungsdienst hat immer Saison - aber der Klettererfolg in dünner Höhenluft scheint manches außer Gefecht zu setzen. Allerdings muss der Panoramablick von oben gigantisch sein - unvergesslich - prägend für's Leben. Das Wallis ist nur eine der touristischen Leckerbissen der Schweiz, aber ein schwer begehrter. Die typische Art dort Urlaub zu machen ist eine Hütte, die exklusive Art dort eine zweite Heimat zu finden, wenn der Geldbeutel es erlaubt - ein CHALET - möglichst ein LUXUS-CHALET, in dem man einem Rundumservice anheim fällt, der genauso spektakulär ist wie der Blick aus dem Fenster: Butler, Concierge, Koch, Reinigungspersonal, Chauffeur + Limousine - alles ist möglich. Gefüllter Weinkeller, proppenvolle Speisekammern mit feinsten Delikatessen, Antiquitäten, High-Tech, Spa, Außenpool, Fitness .. Hier gewinnt der Begriff "all inclusive" eine neue Färbung.



Im April hat das erste deutschsprachige Reiseportal Fahrt aufgenommen, das Premium-Chalets und Luxus-Ferienhäuser in den Alpen, in Frankreich, Österreich und der Schweiz vermittelt - alles handverlesene Objekte und wie man sich denken kann  - gerade im Winter ganz nahe der angesagtesten Skipisten und Loipen - nicht unbedingt ein Schnäppchen. Aber wenn man die Kosten für eine Woche und 10 Personen umrechnet, Vollverpflegung und feinster Service inklusive, dann macht die Sache wieder Sinn.  Ein Genuss ist es wohl allemal! 
Dann mal buchen .. :-)

Quelle Bilder: FOX LODGES, www.foxlodges.com