Mittwoch, 8. Mai 2019

1a-Grenadas - Blog für Kommunikation, Kulinarik, Kurzgeschichte: Mittwochsthema: Zum Glück gibt's Storys!

1a-Grenadas - Blog für Kommunikation, Kulinarik, Kurzgeschichte: Mittwochsthema: Zum Glück gibt's Storys!: NEU bei MissWord! - Business Text auffrischen: Redaktion & Texttuning  über Storytelling und Corporate Wordin g Heute...

Mittwochsthema: Zum Glück gibt's Storys!



NEU bei MissWord! - Business Text auffrischen:

Redaktion & Texttuning über Storytelling und Corporate Wording


Heute geht's bei MissWord! um Bessermachen, Optimieren, Überarbeiten von Text oder Content, der seine Frische verloren hat oder nie besaß. Statt Frühjahrsputz die Unternehmenstexte überarbeiten. Einstiegspaket "Texttuning über Storytelling" buchen und neu durchstarten.




Die Zukunft von Story im Zeitalter des Content


StoryMarketing ist die heutige Gute-Nacht-Geschichte, das sättigende Gefühl von Geborgenheit. Suchen wir in einer immer digitaler werdenden Welt nicht nach wärmenden Kontakten? Nach Beziehung, die trägt und es schafft, dass wir uns selbst besser bewusst werden? Um ein Feuer sitzen und klönen, schnacken, schwatzen, erzählen - Wer in der archaischen Zeit das Feuer weitergab, hatte besondere Bedeutung. Wenn er außerdem noch wusste, wann die beste Zeit zum Jagen war (also das Leben erklären konnte), galt er vermutlich als unbezwingbar.


Welche Rolle spielt Erzählen heute? 



In gewisser Weise schlummert ja noch das Kind in uns, das seine kindliche Lust auf Geschichten ausleben will. Würden wir sonst so neugierig auf ein neues royales Baby sein? Gäbe es die Gefühls gazetten am Zeitungskiosk? Würde der TV-Serienmarkt dann auch aus den Nähten springen? Wären die Kinos dann nicht menschenleer? Gäbe es sie überhaupt noch? 

Forscher des Max-Planck-Instituts stellten fest, dass Menschen sich durch das Wissen um ihre Familiengeschichten mit einer größeren Gemeinschaft verbunden fühlen und dies zu verstärktem Selbstbewusstsein führt. Mit Geschichten aufzuwachsen entspricht einem archaischen Bedürfnis nach Zugehörigkeit und Weltbewältigung. Ohne dies hätten Steinzeitmenschen nicht überlebt. Über Stories erleben wir die Welt als machbar und be-greifbar. Storys befähigen uns das Leben zu meistern. Wir lernen indem wir über alle Sinne Informationen sammeln. Sicherheit und Geborgenheit, Akzeptanz und Zugehörigkeit, Komfort und Selbstbestimmtheit gehören zu den Grundbedürfnissen des Menschen = geistige und materielle Nahrung. 

Das Kind in uns will Geschichten (und Gummibärchen)

Als Konsumenten verhalten wir uns ebenso kindlich - nur scheinbar wägen wir die vernunftgeprägten Argumente beim Kaufen ab. De facto hat der Bauch längst entschieden, dem Produkt oder dem Service den Vorzug zu geben, das die ersehnte Verheißung von Bedürfniserfüllung und Glücksversprechen ausstrahlt. Wir suchen keine Produkte, wir suchen die Einlösung von Versprechen! 

Alle kennen wir den Spontan-Kauf, den der Kopf später schon mal bereut oder hinterfragt (spätestens wenn der Kreditkartenauszug ins Haus flattert). Doch im Moment des Zuschlags sind wir berauscht, wir schwimmen im Glücksgefühl eines erfüllten Versprechens: Alles wird gut. 

In Lösungen stecken Geschichten.


Das teure Kleid - schwarz, schmal, breiter Ledergürtel, große glitzernde Knöpfe, Schulterpolster (ja, die Achtziger!) - das ich mir als Studentin über Jobs finanzierte, trug ich mit Hingabe und lange, lange, bis es dann doch leider nicht mehr passte. Die Wespentaille von damals ... na ja, futsch ist futsch! Aber es weggeben konnte ich auch nicht. Es blieb im Schrank wie auch das Abschlusskleid des Tanzkurses oder die Louis-Vuitton-Tasche, die ich mir zum Studienabschluss gönnte und die edel, aber unpraktisch ist. Sie alle bergen eine Story in sich, die ich nicht missen will.

Geben Sie Ihren Kunden emotionale Sicherheit! Geben Sie Ihnen Storys.


Befriedigen Sie deren emotionales Bedürfnis, das unter dem Kaufwunsch verborgen liegt. Wir kaufen keinen Holzofen, sondern die Aussicht auf urgemütliche Abende vor einem knisternden Birkenfeuer, kein Küchengerät, sondern Genussrunden um einen gedeckten Tisch, keine Mobile, sondern spontane Trostcalls mit dem/r Liebsten, wenn man bereits seit einer Stunde im Stau steht. 

Übrigens: Auch einem Stau auf der Autobahn, wo man weder vor noch zurück kann, können Sie Vorzüge abgewinnen. Öffnen Sie dann mal die Wagentür und treten Sie hinaus - bald werden sich andere anschließen und einen Schwatz mit Unbekannten auf der Autobahn der Isolation im bewegungsblockierten Wagen vorziehen. Mir kürzlich passiert! Auch ein erfülltes Versprechen:-) 

Aber das ist schon wieder eine neue Story!

Jetzt sagen Sie vielleicht: Aber wir haben ja bereits Unternehmenstexte, Website-Content, Magazinbeiträge, Blogs und Broschüren und was noch alles .. Sollen wir das jetzt alles komplett neu erstellen (lassen)? 


Noch'ne Geschichte!



Nicht sofort. Vielleicht später. 

Vorher lassen Sie mich einen Blick darauf werfen. 

Nach einem Check kann ich Ihnen mehr sagen. Oft genügen kleine Handgriffe und schon macht ein individuelles Tuning (Überarbeiten, Adaptieren, strategisch Konzipieren) den Text geschmeidiger, wirksamer und treffender. Zielführender - denn nur Inhalte, die mit Emotionen verknüpft sind, bleiben nachhaltig im Gedächtnis. 

Aus Erfahrung weiß ich, dass ich das gut kann! Text zu tunen ist eine Herausforderung, denn nicht zu Unrecht heißt es unter Textprofessionals: Überarbeiten ist aufwändiger als neu verfassen. - Ja und nein. Es hängt vom Format ab, in dem der Text sich bewegt - PR-Text, Presse, Magazin, Sachliteratur, Produktbeschreibung, Porträt - alle haben sie ihre eigenen Gesetze. Aber davon spreche ich hier nicht wirklich ..

..sondern von der Story unter der Story

Ich prüfe WebContent, Blog oder Publikationen (Rede, Buch, Booklet) unter spezifischen Aspekten:  


  • Wie könnte hier eine Story den Text geschmeidiger und publikumswirksamer machen? 
  • Wie halte ich mit narrativen Strukturen Besucher länger auf der Website (was sich positiv auf das Google-Ranking auswirkt)? 
  • Wie hauche ich einem eher spröden Businesstext die narrative Qualität ein, die ihn unverwechselbar macht? 
  • Wie trete ich in Kontakt mit dem Leser? 
  • Wie knüpfe ich eine Beziehung, die Resonanz erzeugt und in Aktion mündet? 
  • Welche Story steckt im Unternehmen und im Unternehmer? 
  • Was macht es/ihn einzigartig? 

Warum "Texttuning über Storytelling" buchen? 

Sie können es glauben oder nicht - Ich mag das, ich finde es faszinierend, wenn sich ein Schmetterling aus der Raupe puppt. Übrigens sollte man unterscheiden zwischen StoryMaking (die eigene Geschichte formulieren und über sie "verkaufen"), Storytelling (vorhandene Narration nutzen) und StoryMarketing (den potenziellen Kunden zum Helden machen)

Deswegen habe ich mein Starterspaket "Texttuning über Storytelling" auf einen fairen Frühlingspreis reduziert. "Text-Check & Tuning light" - ab 295 EUR netto, oder "Fullservice Tuning" - je Umfang höher (inklusive Strategiegespräch, Einlesen, Überarbeiten, kleinem Dossier, Abschlussgespräch per Skype oder Telefon). 

Komplettes Umgestalten von Fachtexten zu publikumswirksamen Formaten nach individueller Kalkulation.


Wie klingt das für Sie?

Bleiben Sie frühlingsfrisch: Ihre Jo Gruner

Sharing is caring!

Lesetipp:
https://www.carl-auer.de/programm/artikel/titel/wie-aus-familiengeschichten-zukunft-entsteht/


Tags: Storytelling, Story, StoryMaking, StoryMarketing, Texttuning, Redaktion, Text überarbeiten, Content bearbeiten lassen, Corporate Wording, Unternehmenssprache, Einstiegspaket "Texttuning" buchen.

Bildnachweis:Pixabay
Sailing: Pixel2013
Schrott-Auto: Tama66



Wort. Strategie. Text. Story. Buch. Kommunikation.

MissWord! - Sigrid Jo Gruners Alter Ego

Sigrid Jo Gruner unterstützt  als "MissWord! Manufaktur für das wirksame Wort" Unternehmen, Organisationen & Freiberufler, Berater & Coaches bei ihrer Marktpositionierung, mit strategischem Branding und individueller Unternehmenskommunikation. 

Schwerpunkte: 
Strategische Beratung, Redaktion & Texttuning, Qualitätstext. Buchcoaching. Content für Website,  Video- und Podcast. Online PR.

Skills: Interdisziplinäres Denken und Konzipieren, ganzheitlicher Blick, umfassende Betreuung. Digitale Handhabung - analoge Beziehung. 

Schwerpunktthemen: Alles was Sinn macht, nachhaltig Relevanz entwickelt und alle Sinne anspricht. New Work, digitale Transformation, Innovation & modernes Business, Personality, Food & Kulinarik, Gesellschaftspolitik.

Hier geht's zur kostenfreien 30-minütigen Information: 0172.3244591