Mittwoch, 1. März 2017

Mittwochssuppe: Anti-Kater-Suppe

Heute ist Mittwoch, heute gibt's Suppe!

An Aschermittwoch, wenn die tollen Tage ihren Tribut fordern, reagiert der Magen schon mal recht säuerlich auf alles, was man ihm zuführt. Zuviel des Guten und darüber hinaus .. das kann dieses sensible Organ krumm nehmen. Arbeiten die einen mit salzigem Rollmops und saurer Gurke dagegen (viel Elektrolyte), andere mit einer zünftigen Bloody Mary oder Prairie Oyster (gloopch), gehen die Freunde der Naturküche dem sauren Zustand mit basischen Lebensmitteln zu Leibe und bringen so den Säure-Basen-Haushalt rasch wieder ins Lot: Frisches Grünzeug, Wurzelgemüse vor allem, die die gereizten Magennerven entspannen und mit viel Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralstoffen das Gleichgewicht wiederherstellen.



Die heutige Suppe greift tief in diesen klugen Vorrat der Natur und zu Wintergemüsen, wie sie unsere Ur-Großmütter schon in den Suppentopf schnippelten: Kohlrüben, Karotten, Kartoffeln, Kürbiskerne, Kräuter. Als Begleitgetränk leistet herber, mineralstoffreicher Apfelcidre dem Katerkopf gute Dienste! Wer's weniger sprudelig macht, bricht einer Flasche mild-säuerlichen Apfelwein den Hals.


Aschermittwochssuppe Großmutterart


Wir benötigen:

Steckrüben (auch Kohlrüben genannt), 1-2 kleine Zwiebeln, 1-2 Kartoffeln, 2 (möglichst violette) Karotten, 1 Apfel, frischen Thymian, Rosmarin, Lorbeer, Kokosöl,  Gemüsebrühe, Limettensaft und -abrieb, Zimt, Steinsalz, Zitronenpfeffer, Ahornsirup, Apfel-Cidre brut.

Die Mengenangaben können individuell variieren. 


Und so geht's: 

1 Steckrüben zerkleinern, mit Kokosöl, Salz, Pfeffer auf dem Backblech im Ofen anrösten.

2 Kokosöl in einer Kasserolle erhitzen, Zwiebelwürfel, Lorbeer, Rosmarin, Thymian darin anschwitzen, Steckrüben und zerkleinerte Karotten/Kartoffeln zufügen, mit heißer Gemüsebrühe auffüllen. 

3 Nach 10 Minuten die Kräuter entfernen, Apfelspalten und Bio-Limettenabrieb in der Suppe mit dünsten.

4 Suppe pürieren, mit Ahornsirup, Zimt, Pfeffer, Apfelessig oder Limettensaft, Cidre abschmecken. Mit gerösteten Fenchelsamen und Kürbiskernen bestreuen. 


Eine delikate, mediterran anmutende Suppenvariante ist die Kombi aus Steckrüben, Süßkartoffeln und kleinen, milden, roten Zwiebeln. Gekocht und püriert, wird sie mit grünem Pesto, Sahne, geriebenen Walnüssen verfeinert und mit Parmaschinken-Croutons, mildem Rotwein-Balsamico und Thymianzweigen serviert.


Mit einem Glas herben Cidre geben Sie dem Kater keine Chance!



Herber Apfelschaumwein wird hierzulande - außer in den ausgesprochenen Wein- und Obstanbauregionen wie Rheinhessen und Pfalz - zu Unrecht vernachlässigt. Mit seinem niedrigen Alkoholgehalt ist er ein idealer Begleiter eines sommerlichen Mittagessens und Basis für eine erfrischende Apfelschorle für zwischendurch. In Belgien, England, Frankreich, in Kanada, Mexiko, Portugal, Spanien und Südafrika schätzt man seine prickelnden Fruchtaromen und sein überschäumendes Temperament. Normandie-Touristen genießen Cidre zu herzhaften und süßen Quiches.

Englische Einwanderer führten den Cider auch in die Staaten ein. Erstmals erwähnt wird der Apfelsekt um 400 v. Christus, in der Nähe des heutigen Side (Türkei) wurde dieses Getränk aus Birnen und Äpfeln kultiviert. Karl der Große brachte ihn in das heutige Frankreich und legte den Grundstein für traditionelle Grande-mère-Küche wie Perlhuhn oder Kaninchen mit Cidre-Äpfeln.

Super-Apéro: Cidre auf gecrushtem Eis mit einem Schuss Calvados veredelt und mit Crémant aufgefüllt! Frische Minze nicht zu vergessen. Santé!

--------------------------------------

Bildnachweis: Stocksnap
Flaschen: Artur Z.
Gemüsestand:Leeroy


Tags: Aschermittwoch, Kater, Cidre, Wurzelgemüse, Steckrüben

Autorin, Journalistin & PR-Beraterin Sigrid Jo Gruner schreibt als MissWord! Webcontent, Magazin, Pressetext, Unternehmenspublikation, als Ghostwriterin Reden, Artikel und Bücher. In Strategieworkshops entwickeln Unternehmen und selbstständige Freiberufler mit MissWord! stimmige Positionierungen und passgenaue Corporate Words.