Dienstag, 20. Juni 2017

Mittwochssuppe: Sommerfisch

Heute ist Mittwoch, heute gibt's Suppe!



Sommerfisch & Meeresfrüchte - Frisch aus dem Netz
Wir reiben uns die Augen und schauen auf den Kalender: War der diesjährige Mai vielleicht doch schon der Juli? Bei dieser Affenhitze haben leichte Gerichte ein leichtes Spiel: Grünzeug, Gemüsesuppe, Gazpacho und Gurkenkaltschale führen den Kochlöffel. 


Sommerküche pur


Damit wir auch auf das nötige Quantum Eiweiß kommen (das natürlich auch bei Hülsenfrüchten zu finden ist - aber Linsensuppe bei 30 Grad im Schatten? Ach nee. Rote Linsen ausgenommen, die sich vorzüglich für einen Salat oder einen Dip eignen), bereichern wir die Sommerküche mit leicht verdaulichem Huhn und Lachs, Meeresfrüchten und Seeteufel. 

Die heutige Fischsuppe ist fix gekocht und in Begleitung eines gut gekühlten abendlichen Rosé- oder Weißweins genüsslich zu löffeln. Glück haben Sie, wenn Sie dies in Ihrem Toskana-, Abruzzen- oder Apulienurlaub tun, denn hier (und in der Provence) wächst der Fenchel wild und hocharomatisch in die Suppentöpfe hinein.


Gekräuterte italienische Fischsuppe *


Wir benötigen für 2 Portionen:

500 g gemischtes Fischfilet (Goldbarsch, Heilbutt, Steinbeißer, Barbe, Seeteufel oder Scholle), 2-3 Stangensellerie, 1 dünne Stange Lauch oder 2-3 Frühlingszwiebeln, 1 kleine Fenchelknolle mit viel Grün, 1-2 Knoblauchzehen, Olivenöl, 0,4 L Fischfond, 0,1 L Weißwein, 1 Lorbeerblatt, frischen Oregano und/oder Thymian, 2 Tomaten, Safranfäden, Meer- oder Steinsalz und roten Pfeffer, Pinienkerne.

Und so geht's:

1 Fischfilets säubern, in gabelfertige Stücke teilen. Gemüse vorbereiten: Putzen, waschen, Lauch in Ringe, Selleriestangen in feine Scheiben, Fenchel in Streifen schneiden, Fenchelgrün und Knoblauchzehe fein hacken, fruchtige Tomaten halbieren, entkernen, würfeln. 

2 Gemüse in Olivenöl andünsten. Mit dem Knoblauch weiterdünsten. Fischstücke zufügen (in der Reihenfolge und Gar-Dauer die Konsistenz der Filets berücksichtigen) und kurz mitbraten, dabei wenden. 

3 Mit Wein und Fischfond angießen. Würzen mit Salz, Pfeffer (aus der Mühle), Thymianblättchen und/oder frischen Oreganoblättern, Lorbeerblatt. 15 Minuten moderat köcheln lassen. Nach 5-7 Minuten die Tomaten und die Shrimps gemeinsam mit den Safranfäden  zufügen. Evtl. Fischfonds nachgießen.

4 Lorbeer herausfischen. Abschmecken, ggfs. mit fettfrei gerösteten Pinienkernen bestreuen, heiß servieren.

Die Suppe schmeckt auch klasse in Kombination mit gedünsteten Shrimps (in der Schale). Ersetzt man diese durch feine Calamaresstreifen, wird's noch einen Tick mediterraner. Bevorzugen Sie Pancettawürfel, wird die Fischsuppe zu einer kongenialen Verbindung von Land und Meer.


Sitzen Gäste mit am Terrassentisch, kann man das Mahl mit einem Ziegenkäsesoufflé oder einem Gurkensorbet verlängern. (Natürlich nicht nur eine Leckerei für Gäste... Man gönnt sich ja sonst nix). Und als Dessert ..?

Ziegenkäsesoufflé *


Wir benötigen für 6 Personen:

200 g 20%-igen Quark oder Frischkäse, 50 g frischen, weichen Ziegenkäse, 4 Eigelbe,  4 geschlagene Eiweiß, Olivenöl zum Ausstreichen der Förmchen, Salz, Pfeffer

Und so geht's:

1 Quark/Frischkäse mit dem zerdrückten Ziegenkäse vermengen, Eigelbe unterrühren, würzen. Eiweiße steif schlagen und sukzessive unterrühren. Selbst geölte Souffléförmchen füllen.

2 Auflaufform zu 2 cm mit kochendem Wasser befüllen, Förmchen hineinstellen, im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 15-20 Minuten backen und sofort servieren.

Wer*s kräftiger und würziger mag, verwendet Löffelgorgonzola oder anderen Edelpilz-Weichkäse anstatt Ziegenkäse.  
Würzig-milder Edelpilzkäse - eine Pikanterie für den Gaumen


Gurkensorbet *

Wir benötigen für 4 Personen:

1 frische und gut gereifte Bio-Salatgurke, 2 vollfette Naturjoghurts, frische Minzblätter, 2 feste Fleischtomaten, Zitrone, Salz, Schuss Gin oder Tequila.

Und so geht's:

1 Geschälte Gurkenhälften mit grobem Salz bestreuen, damit diese Wasser ziehen und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Fruchtfleisch hacken, mit den Minzblättern, dem Joghurt und dem Salz pürieren. Masse in eine Eiswürfelschale geben und 3 Stunden im Gefrierfach frosten. 

2 Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten, Kerne entfernen. Fruchtfleisch abtropfen lassen, mit Zitronensaft und Salz pürieren oder hacken.

3 Die gefrorenen Gurkenwürfel im Mixer pürieren, in eine Form füllen und nochmals 30 Minuten anfrosten.

4 Aus der angefrorenen Masse Kugeln formen und mit dem Tomatenpüree (Tomatenhackerle) servieren.

Beerig einfach zubereitet - Himbeeren, die in Crème Chantilly versinken

Crème Chantilly - Aber bitte mit Sahne!


Das schnellste Sommerdessert überhaupt ist immer noch die Crème Chantilly mit frischen Beeren. Die im Schloss Chantilly im 17. Jahrhundert als Notlösung erfundene Köstlichkeit für das abendliche Diner, zu dem der König erwartet wurde, wird mit (Bio-)Schlagsahne, Puderzucker, frischer Vanille oder Vanilleessenz in einer eiskalten Schüssel geschlagen, ggfs. mit Grand Marnier oder Himbeergeist parfümiert und mit allen Sorten von reifen, süßen Beeren (rot-blau-grün) genossen. Wer's schokoladig mag, rührt feines Kakaopulver in die Crème oder gießt geschmolzene dunkle Schokolade (mindestens 85 % Kakao) um die Crème herum.

 * angelegt an Rezepte von Michel Montignac


Foto Fische: Stocksnap.io Paul Morris
Foto Himbeeren auf Crème: Stocksnap.io Michael Kulesza
Foto Käse: Stocksnap.io Jamie Hamel-Smith

Tag: Fisch, Meeeresfrüchte, Schlagsahne, Himbeeren, Sommerfisch, Sommerküche
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Sigrid Jo Gruner führt unter der Firmierung MissWord! (www.missword.de) ein Redaktionsbüro für strategische Kommunikation mit den Schwerpunkten Konzeption & Redaktion, PR & Magazin, WebContent, eBook, Corporate Book. Schwerpunktthemen: Alles was gut schmeckt, schön aussieht, sinnvoll ist & glücklich macht. Food, Travel, LifeBalance, Modern Times, Persönlichkeitsentwicklung.