Samstag, 4. Juli 2015

Aufgespießt: Diäten im Kreuzverhör I - Metabolic Balance



Im Sommer besonders gefragt -  der ultimative Weg zur Beachfigur - Ciao Gelato, Pizza e Lasagne!

Immer wieder poppt eine Mode-Diät hoch die endlich, endlich den Königsweg beim Abnehmen bringen soll. In dieser Serie sollen Diäten und Schlankheitsprogramme auf Pro und Contra hinterfragt werden.



Metabolic Balance (mb) – Königsweg der Gewichtsreduzierung oder geniale Geschäftsidee?

Schwer beliebt - Gaumenwonne Pizza!
Die Stoffwechseldiät wurde bei Erscheinen rasch zum Shootingstar unter den Gewichtsmanagement-Programmen. Nach eigenen Angaben hat die von Dr. Wolf Funfack gegründete „Metabolic Balance GmbH“ bisher über 4000 Betreuer ausgebildet, Lizenzen in 30 Länder verkauft und 10 Diät-Ratgeberbücher veröffentlicht. Monatlich 10.000 computergestützte Ernährungspläne halten neue Anwender zu strikter Disziplin an. Gewicht zu verlieren ist ihnen 350-500 Euro wert. Ohne kontinuierliche Beratung, denn diese kostet extra. -  

Was ist dran am Abnehmen mit Metabolic Balance?


Gesundheitsförderung durch Gewichtsreduzierung?

Mehr als den Gewichtsabbau betont der Anbieter die gesundheitsstärkenden Auswirkungen seines  Diätprogramms. Demnach soll Metabolic Balance

  • alle Körperfunktionen harmonisieren
  • den Blutwerte-Status optimieren
  • den Stoffwechsel aktivieren und ausbalancieren
  • Allergien, Migräne, Depression, Hormonstörungen durch den Ausschluss von individuell unverträglichen Lebensmitteln mindern


Auf der Basis einer anfänglichen Bestimmung der Blutwerte definiert ein individueller Speiseplan die jeweils empfehlenswerten Nahrungsmittel in Menge und Kombination. In der Betonung von Eiweiß und hochmolekularen Kohlenhydraten ähnelt mb dabei der Low-Carb-Diät.

Gesundheit stärken und Gewicht verlieren in vier betreuten Phasen

Nach einer zweitägigen „Vorbereitung“ folgen zwei Wochen der „Ernährungsumstellung“ auf eine Kost, deren Kalorienmenge den persönlichen Grundumsatz deckt (was nicht wirklich viel ist). In der „Lockerungsphase“ machen die Teilnehmer eigene Erfahrungen mit naturbelassenen, niedrig-glykämischen Lebensmitteln. Die „Erhaltungsphase“ dient der Stabilisierung und Auswertung. Grundvoraussetzung für alle: Drei Mahlzeiten täglich mit jeweils fünfstündigen Nahrungspausen!

Während zufriedene Anwender von erfolgreicher Gewichtsreduzierung berichten, sehen Ernährungsmediziner, Verbraucherinstitute und Wissenschaftler das „ganzheitliche, individuell auf den Einzelnen zugeschnittene Stoffwechselprogramm“ mit kritischeren Augen. 

Vor allem die fachliche Qualifikation der mb-Lizenznehmer könnte ihrer Meinung nach - trotz Schulung durch den Anbieter -  nicht medizinischen Standards entsprechen.  Welchen Kriterien und Standards die Blutwertbestimmung und -auswertung sowie die folgende Festlegung der jeweiligen Nahrungsmittel folgen, bleibt Betriebsgeheimnis der Metabolic Balance GmbH. Beim Vergleich von Nahrungsmittellisten unterschiedlicher mb-Kunden mache die analoge Zusammensetzung stutzig und lasse eine eher zufällige computergestützte Auswahl vermuten, sagen die Kritiker. 

Dass die empfohlenen Nahrungsmittel im Einkauf häufig heftig zu Buche schlagen, wird von Anwenderseite angeführt.
Lecker, gesund, schlank, aber nicht ganz billig! 


Abnehmen mittels Computer?

Erfolge von mehr als 4-5 Kilogramm Gewichtsverlust innerhalb eines Monats klingen vielversprechend, lassen aber auch einen Jojo-Effekt befürchten. Weder gibt es Anbieterangaben zum medizinischen Hintergrund noch eine fundierte wissenschaftliche Begründung oder Langzeitstudien. Auch ist die geforderte Disziplinierung im (Berufs-)Alltag langfristig mühsam. Eine echte Ernährungsumstellung aber lässt dem Anwender Spielräume.

Dass eine rigide Nahrungs- und Kalorienreduzierung auf den Grundumsatz (also die Kalorienmenge, die wir benötigen, um den Organismus bei Funktion zu halten), verbunden mit vermehrter Frischkost sowie dem Verzicht auf Gewichts-Booster wie Zucker, Alkohol, nicht-komplexen Kohlenhydraten einen Gewichtsverlust herbeiführt, spricht nicht zwingend für die Notwendigkeit eines Metabolic Balance Programms. Der Abnehme-Effekt stellt sich bei einer derartig strengen Diät im Regelfall ganz von selbst ein.

Mein Fazit:

„Essen im Einklang mit dem Körper“ ist ganz zweifellos empfehlenswert. Achtsamkeit und ein intuitives Bauchgefühl lassen sich aber auch ohne mb entwickeln.