Montag, 21. November 2016

Sonntagsthema: Wie arbeitet ein Autor mit einem Ghost zusammen?


Ghostwriting hat viele Gesichter


Würden Sie ein Wildschwein auf einmal verschlingen wollen? Natürlich nicht, ganz klar. Auch ein Buchprojekt ist in Happen leichter verdaulich.

Corporate Books boomen. Jedes hat einen eigenen Charakter, Profil und Ausprägung. Thema, Zielgruppe, Mission, Intention und Zweck spielen stark mit hinein. Nicht selten scheuen künftige Autoren vor dem Abenteuer Buch zurück, obwohl die Lust groß ist. Unübersehbar scheint der Aufwand. Ein Buchprojekt verliert seinen Schrecken, wenn man es in Phasen sieht. Die Gefahr, dass ein hoffnungsvolles Projekt frühzeitig versandet, wird gebannt.


Ghostwriting-Packages bei MissWord!


1 Starter - Ideenfindung, Ideenausbau, Mission Statement (warum und mit welchem Ziel schreiben wir ein Buch?)

2 Smart - Exposé, Konzept, Inhaltsverzeichnis, Klappentext

3 Full service - Von der Analyse bis zur Vermarktung Komplettbetreuung und Koordinierung aus einer Hand

4 Kreativ - Koordinierung & Supervision von Korrektorat, Lektorat, Layout, Cover, Satz, Produktionsvermittlung, Verlagsansprache

5 Kommunikativ - Autorenmarketing & EigenPR (Social Media, Pressearbeit, Blog oder/Content Marketing)

6 Up-Date - Überarbeitung, Neukonzipierung und/oder Neufassung vorhandener Manuskripte

Einzel buchbar, komplett oder in einem sinnvollen Zusammenhang!


Ghostwriting ist kein Voodoo - obwohl schon etwas Magie zwischen Autor und Ghost mitschwingt


Phase 1: Idee & Konzeption: Der ideelle Unterbau

Imaginieren wir einmal, ein Coach, Trainer, Speaker, Unternehmensberater, selbstständiger Freiberufler oder Unternehmer verspürt das heftige Verlangen ein eigenes Buch zu schreiben. Die Gründe dafür können persönlicher Natur oder von dem Verlangen nach Reputation bestimmt sein. Aber in seinem Kopf wirbelt es. So recht will sich die zündende Idee nicht formen.

Zu diesem Zeitpunkt bietet sich eine gemeinsame Ideenphase an, in der sich der zukünftige Autor und die Ghostwriterin MissWord! für einen halben Tag oder länger an einem angenehmen Ort in Klausur begeben. Dort lassen sich in locker-disziplinierter Atmosphäre und im Rahmen einer analysierenden Exploration/Interviews/Brainstormings eine tragfähige Buchidee und ein stimmiger Rahmen gemeinsam an die Oberfläche kitzeln. Die Grundlage für ein tragfähiges Buchkonzept. Jetzt werden auch Fragen nach dem Wie? Wofür? Warum? gestellt.

Dieses Paket beinhaltet ein erstes Vorgespräch, weiterführende Recherche und Themencheck, Vorbereitung eines Strategiemeetings (über einen individuellen Fragenkatalog), Durchführung und ein ausführliches schriftliches Nachdossier. Springt der zündende Funke über und sind die ersten Hürden genommen, kommt Lust auf mehr auf. Jetzt ist Zeit für ein Nachfolgegespräch und eine schlanke, wasserdichte Vertragsgestaltung. Oder der Autor bucht Baustein 2) als Einzelmaßnahme.

Phase 2: Vom Mission Statement über Inhaltsverzeichnis zum Exposé: Gehirn & Gerüst

Phase 1 ist der Sockel für die Maßnahmen in Phase 2: Erstellung des Mission Statements (Warum ein Buch? Für wen? Wer soll's lesen? Welchen Zweck erfüllt es für den Autor?) und Konzipierung eines verlagskonformen Exposés, Kapiteleinteilung, Inhaltsverzeichnis, Klappentext, Definition Buchformat u.a..

Die Entscheidung "klassischer Verlag oder Selfpublishing" trifft sich nicht leicht - Idee und Thematik sind entscheidend, zeitliche Vorstellungen, die Autorenziele, die Schlagkraft und Reichweite der Buchidee, der Markt. Die Vorzüge und Nachteile zwischen Selfpublishing (wir sprechen hier nicht von Zuschuss-Verlagen) und eingesessenem Verlag müssen projektbezogen ausgelotet werden. Soll das Buch über den Buchhandel laufen? Wollen wir freier in der inhaltlichen und grafischen Gestaltung sein? Ein Zielgruppenmedium etwa, das sich an eine fest umrissene Branchen-Community richten und ggfs. über Direktmarketing vertrieben werden soll, ist kein großes Thema für den Buchhandel und daher mit seriösen, professionellen Books-on-demand-Anbietern gut bedient.

Phase 3: Von der Konzeption zur Ausarbeitung:  Body & Soul

Jetzt geht es in die heiße Phase. Inhaltliche Treffen und/oder Abstimmungstelefonate inklusive Nachprotokolle finden statt, Materialsuche, die Erstellung schriftlicher Vorlagen, Literaturstudium bereiten den Boden für das Roh-Manuskript. Der Text wächst in Kapiteln. Die Tastatur läuft heiß. Die Abstimmungsphasen sind bewegt und produktiv und die Stimmung schwankt zwischen Euphorie und Weltuntergang. Normal!!

Höchste Zeit, sich über die Gestaltung, Layout, Lektorat und Produktion Gedanken zu machen.

Phase 4: Gestaltung & Produktion: Ein Buch ist erst ein Buch wenn es ein Buch ist (respektive gedruckt ist).

Ein Corporate Book lebt nicht nur von Inhalt, Sprache, Subtext. Oft wird die Gestaltung frevlerisch vernachlässigt. Zu Unrecht: Sie erhöht die Attraktivität, Lesbarkeit, Kauflust und Ausdauer beim Lesen. Der Leser spielt lieber mit, wenn das Spielfeld ihm zusagt. Ein fähiger Kreativer für Cover und Layout ist kein Luxus! Verlagsansprache und Druck .. ach ja, aber das ist schon wieder ein neues Thema (dazu bald mehr). Die Ausgestaltung der Verlagsverträge sollten auch mit einem Fachanwalt abgesprochen werden. Dabei unterstützt der Ghostwriter.

Phase 5: Vertrieb und Kommunikation: Jetzt läuft der Motor auf Hochtouren

Auch wenn ein Buch bei einem klassischen Verlag verlegt wird, der in einem gewissen Umfang, der von Buch zu Buch je nach Attraktivität, Marktrelevanz und persönlicher Vorliebe schwankt, den Buchhandel anspricht und Autorenmarketing betreibt, ist jeder Autor gut beraten, selbst für Kick-offs im Buchverkauf zu sorgen. Das ist ein sehr weites Feld, das je nach Anlage und Neigung vom Autor beackert werden sollte. Auch dazu mehr im nächsten Beitrag zu "Corporate Book, Verlagssuche & Vermarktung"

Phase 6: Spezialfall Up-Date - Überarbeitung und/oder Neufassung

Die Überarbeitung eines vorhandenen Manuskripts oder Buches kann sehr aufwändig sein. Das hängt davon ab, ob auch die Inhalte aktualisiert werden sollen oder ob es ausreicht, den Text und ggfs. auch das Layout neu zu gestalten. Umarbeiten und Texttuning ohne inhaltliche Revision ist oft nicht zielführend. Aber mit ist es mindestens genauso aufwändig wie neu zu schreiben.

Natürlich kann ich hier nur anreißen, wie es zwischen Autor und Ghost läuft. Jedes Projekt ist individuell und das ist auch gut so! Für ein Beratungsgespräch braucht es nur einen Griff zu Telefon oder E-Mail:dialog@missword.de; www.missword.de; 0172.3244591.Dann sehen Sie rasch klarer!

Man kann mich buchen! Cheerio.


Tags:
Ghostwriting, Co-Autoring, Corporate Book, Ghostwriting Packages, MissWord!

Bildnachweis:
Stocksnap.io, Thomas Kelley
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Autorin, Journalistin, Imagetexterin & PR-Beraterin Sigrid Jo Gruner schreibt als MissWord! Webcontent, Magazin, Pressetext, Unternehmenspublikation, als Ghostwriterin Reden, Artikel und Bücher. In Strategieworkshops entwickeln Unternehmen und selbstständige Freiberufler mit MissWord! stimmige Positionierungen, Kernaussagen, Business- und Imagetexte und passgenaue Corporate Words.