Sonntag, 9. Juni 2013


Die Pille rollt ..

Der Pharmamarkt ist voll und unübersichtlich für den Laien (aber nicht selten auch für Ärzte). Ständig drängen neue Medikamente - Generika in neuer Verpackung - auf den Markt. Der neueste Innovationsreport einer großen deutschen Krankenkasse verweist nach einer Studie darauf, dass nur eines von 23 untersuchten, kürzlich neu hinzugekommenen Medikamenten wirklich besser beurteilt wurde als bereits bewährte, vorhandene Arzneien zur gleichen Indikation. Viele davon brächten keinerlei Zusatznutzen mit und seien dennoch Kostentreiber. Nach Meinung der Krankenkasse könnten hohe zweistellige Millionensummen eingespart werden, ohne dass die Patientenversorgung gefährdet wäre. Die Wechsel- und Nebenwirkungen neuer Medikamente würden sich auch erst in der Langzeiterfahrung offenbaren. Patienten als Versuchskaninchen .. Keine schöne Vorstellung und - zugegeben - auch nicht neu.

Übrigens: Ist das nicht der Gemeine Mistkäfer, der Dungkugeln über längere Strecken in seine unterirdischen Vorratskammern rollt und sich dabei am Sternenlicht orientiert?