Donnerstag, 20. Juni 2013


Urlaubsknigge II - Tourist in den USA

Auch wenn die Vereinigten Staaten von Amerika noch immer als das Land der unbegrenzten Möglichkeiten gelten, der unbegrenzten Freiheiten sicherlich nicht. Als Besucher in den USA sollte man daher tunlichst ein paar einfache Regeln verinnerlichen:


1 Bei der Einreise keine dummen Scherze über Drogen oder Waffen - kommt nicht gut an

2 Im Flieger keinen Körperkontakt auf den Armlehnen!

3 Tip - Trinkgeld - macht für Servicepersonal nicht selten den allergrößten Teil des Gehalts aus - 10-20% werden erwartet, auch wenn Sie nicht ganz so zufrieden waren.

4 Auch im Taxi - 10-15% sind die Regel

5 Auf dem Highway schneller als 55 bzw. 65 Meilen/h? Vorsicht - die Kontrollen verstehen keinen Spaß - vor allem nicht, wenn Sie eine falsche oder reflexartige Bewegung machen - kann bös ausgehen.

6 Im Lift macht man sich keine Freunde, wenn man telefoniert, sich laut unterhält, den Nebenstehenden - wenn auch nur zufällig - berührt oder das Gegenüber mit dem Blick fixiert oder auch nur etwas tut, was so ausgelegt werden könnte.

7 Im Restaurant: Nie dazusetzen. Bei der Suche nach der Toilette immer nach den Restrooms fragen.

8 Unverbindlichen Small talk nicht überfrachten - locker bleiben!

9 Offiziell eingeladen? Dresscode beachten! „Black Tie“ bedeutet: Smoking/Abendkleid.

10 Die Puritaner lassen grüßen! Selbst bei Kids - korrekte Strand- oder Poolkleidung ist angesagt. Busenfrei geht gar nicht, schon gar nicht nackt ins Wasser. - Kostet Buße!

11 Keinen Alkoholkonsum in der Öffentlichkeit!

12 Rauchen im öffentlichen Raum noch weniger. In Restaurants nur im Raucherbereich. Lokale und regionale Sonderheiten erfragen oder schauen wie es die anderen handhaben.

13 Müll am Strand zurücklassen? Überlaute Musik? Das erleichtert die Urlaubskasse um ein Strafgeld.

14 Lokale Permits (Strandparty, Lagerfeuer größere Gruppen ..) beachten

15 Vor allem in Kalifornien: Kein Glas am Strand!

Ansonsten - take it easy!