Sonntag, 6. Oktober 2013

Sonntagsthema: Googles Vexierspiele




Ein Aufschrei in der Internet-Community - seit letzter Woche zeigt Google Analytics - neben anderen strukturellen und formalen Änderungen - nicht mehr an, über welche organische Suchbegriffe bzw. Keywords die Besucher auf der Seite landen. (Sicherlich gibt es da aber bereits neue Tricks dies zu umgehen ...) Das erschwert die Auswertung und marketingtechnische Neuausrichtung und macht erst einmal ein wenig ärgerlich. Andererseits wurde die datenschutzrechtliche Konformität von Google Analytics schon lange diskutiert, trotz entsprechender Verweise, die ein Analytics-Nutzer zur Information seiner Besucher setzen muss. Es waren vor allem diese 5 Kriterien, die eingehalten werden mussten:

  1. Einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Google abschließen
  2. Die IP-Adressen anonymisieren
  3. Die Betroffenen auf ihr Widerspruchsrecht hinsichtlich der Erfassung ihrer Nutzungsdaten hinweisen
  4. Einen angepassten Datenschutzhinweis platzieren
  5. Altdaten löschen ( bestehende Google Analytics Profile)


Google entwickelt sich ständig weiter, was spannend und anspannend sein kann. Ich als eher intuitive Internetnutzerin bin immer wieder beeindruckt vom Echtzeitbericht. Mit seiner Hilfe kann man die Besucheraktivitäten minutiös verfolgen und aufschlüsseln: wer ist, wie viele sind da, woher kommen sie, über welche Kanäle, auf welchen Seiten befinden sie sich, welche Zugriffe auf welche Inhalte haben wozu geführt .. Es ist ein wenig wie im Bauch des Trojanischen Pferdes, von außen Fassade, innen turbulentes Treiben.