Mittwoch, 2. Oktober 2013

Auf die Haltung kommt es an.

Hat ein Dienstleister in Sachen Kommunikation, Werbung, Marketing etwa ein Recht auf eine eigene Meinung? (in der Kundenbeziehung, versteht sich) Soll man Haltung und Profil - einmal definiert - nicht in allen Lebenslagen behalten und nur dann flexibel handhaben, wenn es der Sache dient (nicht dem eigenen Vorteil)? Interessante Fragestellungen im Beitrag "Das Brüderle im Werber" - hochaktuell und provokant. Lesen! http://www.horizont.net/aktuell/kolumnisten/pages/protected/Jan-Piet-Stempels-Der-Bruederle-im-Werber_116927.html