Mittwoch, 29. Oktober 2014

Mittwochssuppe: Die Anti-Vampir-Suppe - Knoblauch mit Weinraute

Heute ist Mittwoch, heute gibt's Suppe!

Kurz vor Halloween kullern wieder die Kürbisse wie von selbst in die Einkaufskörbe. Rezepte für saftig-orange oder quietschrote Kürbissuppen mit Ingwer, Kurkuma, Paprika, Tomate und Chili gibt's zuhauf. Daher an dieser Stelle - keine Kürbissuppe.

Aber gegen Vampire und Geister hätten wir etwas aufzubieten, und zwar die ganz einfache, ganz leckere und ganz wirksame

Südtiroler Knoblauchsuppe mit Weinraute


Wir brauchen:

100 g Mandeln, 6-8 Knoblauchzehen, 1 Bund Petersilie, Lorbeer, Thymianzweig, 1 L Hühnerbrühe (möglichst selbst gemacht), 1/4 L Weißwein, Muskat, Salz, Pfeffer, 2 Eigelbe, 50 g Sahne, etwas Zitrone, 2 Scheiben trockenes Dinkelbrot vom Tag zuvor, Butter, Küchengarn. Und Weinraute. (Alternativ: Salbei)

Das würzige Küchenkraut Weinraute, das für eine hohe Bekömmlichkeit sorgt und die Verdauung anregt, gibt es in Südtirol wildwachsend. Bei uns muss man schon mal den Bio-Gärtner fragen, ob er einen Stängel herausrückt. Auch im Online Handel wird man fündig (als Kräutertopf oder getrocknet). Ansonsten auf einen Grappa con ruta ausweichen - der in gut sortierten Spirituosenabteilungen zu finden ist. Der tut auch später noch gute Dienste!


Und so geht's:

1 Mandeln mit kochendem Wasser übergießen, abziehen, hacken (oder gleich fertige Mandeln verwenden), zusammen mit den geschnittenen Knoblauchzehen mit dem Stab pürieren.

2 Kräuter vorbereiten: Petersilien- und Weinrauteblättchen abzupfen, verwahren. Die Stengel mit Lorbeer und Thymian zusammenbinden.

3 Hühnerbrühe und Weißwein mit der Knoblauch-Mandel-Paste erhitzen, das Kräuterbündel hineinhängen. Alles 15 Minuten sprudelnd kochen lassen. Kräuter herausnehmen.

4 Suppe durchseihen, zurück in den Topf. Mit den gehackten Petersilie- und Weinrauteblättern mischen, salzen, pfeffern, Prise Muskat,  ein paar Tropfen Zitrone.

5 Eigelbe mit etwas Brühe und der Sahne verschlagen. Den Mix in den Topf einrühren, ganz kurz erhitzen.

6 Beim Servieren die Suppe mit in Butter gerösteten Dinkelbrot-Croutons bestreuen.

Im Mittelalter eine begehrte Heil- und Duftpflanze, geriet die Weinraute in der Folge als Küchenkraut in Vergessenheit. Weinraute lässt sich im Kräuterbeet ziehen. Auf der Fensterbank verbreitet sie im Kräutertöpfchen ein anziehendes, an Moschus erinnerndes Odeur. Toll zu Eierspeisen und Fischgerichten oder zu Pilzen. Umwerfend, wenn man beim Handfiltern dem Kaffeepulver etwas getrocknete Weinraute zufügt. Der damit erzielte amaretto-ähnliche Geschmack ersetzt den Mandellikör. Gemeinsam mit Wacholder, Thymian und Lorbeerblatt gibt Weinraute jedem Fleisch (vor allem Schwein, Lamm) eine wildähnliche Anmutung.


Originalrezept in:
Die neue echte italienische Küche, GU.