Sonntag, 4. Januar 2015

Sonntagsthema: Zu neuen Ufern ruft ein neues Jahr


Wie erreichen Auftraggeber und Kreativdienstleister gemeinsam das bestmögliche Ergebnis?

Jahreswechsel wecken ambivalente Gefühle. Hat man bereits eine gerüttelte Anzahl an Neujahren erlebt, ahnt man, dass auch ein neuer Abreißkalender per se nichts ändert. Doch bleibt ein neues Jahr ein neues Jahr ein neues Jahr.

Haben Sie sich bereits Gedanken gemacht, ob Ihr Unternehmen & Ihre Teams für das nächste Geschäftsjahr wirklich gut gerüstet sind? Nein? Alles auf Los! Im Monopoly lockt die Schlossallee. Was motiviert SIE im Business-Monopoly? Oder geht es doch mehr um Moorhühnerjagd? (Was im übrigen sehr dazu angetan ist, den Kopf zu klären, wenn man in einer Aufgabe feststeckt :-)

Bevor Sie Fragen aufwerfen wie „Wie stellen wir uns in 2015 dar? Wie heißt unsere Vertriebs-Losung? Wie optimieren wir unser letztes Ergebnis? Mit welchen Maßnahmen wollen wir die relevanten Zielgruppen auf unsere Seite bringen?“ - fragen Sie besser: "Was erwartet die Zielgruppe von uns? Welche ihrer vitalen Bedürfnisse können wir mit unseren Lösungen befriedigen? Wie können wir uns noch tiefer in die Erwartungen der Zielgruppe einfühlen? Welche Antworten haben wir auf ihre Fragen?"

Konkrete Fragen erfordern klare Antworten

Ohne Unterstützung brät man oft im eigenen Saft, mit professioneller Hilfe geht’s besser. Strategische Beratung können aber nicht alle, vielleicht sogar nur wenige, die sich PR, Unternehmenskommunikation, Text, Content Marketing auf die Fahne geschrieben haben. In meiner Kundenarbeit geht nix ohne Analyse und Konzept. Jede Maßnahme, jeder Text, braucht eine vorbereitende strategische Kopfwäsche. Wen wollen wir begeistern? Wer soll von ihm berührt werden? Welche persönliche Bedeutung, welchen Mehrwert bieten wir mit hochwertigem Content dem Leser? Was ist der rote Faden? Wird unsere Haltung deutlich? Zeigen wir Geschlossenheit und Stringenz? ..

Wie bemisst sich der Wert eines Textes?

Text wird oft unter- oder gering geschätzt, leider. Ein Blick auf lieblos erstellte und aus der Ego-Perspektive heraus getextete Websites und Publikationen verrät es. "Schreiben kann doch jeder .. oder? .. irjenswie..!" Textbasteln kann jeder, schreiben lässt man den Profi. Denn jeder Text hat einen gewissen Wahrheitsgehalt, der Wirkung zeitigt - auf Image, Reputation, Sympathie und Wohlwollen bei den Adressaten: Daumen hoch oder Daumen runter. In jeder Unternehmensäußerung, in jedem einzelnen Kommunikationsbaustein sollte der Unternehmenskern kompromisslos erkennbar sein. Das erledigt sich nicht mit links. Will man nicht nur an der Oberfläche kratzen, braucht's mehr: Empathie, gewachsenes Handwerk, Intuition und Leidenschaft, Reflexion. Fähigkeiten, über die man als Anfänger oder Amateur in der Regel nicht verfügt, nicht verfügen kann.

Zusammenarbeit auf Augenhöhe!

Profi-Unternehmer brauchen Profi-Kreativdienstleister, auch wenn diese einen fühlbar oder gefühlt höheren Stundensatz ansetzen (müssen) als ein Beginner - legitimiert durch ein Mehr an Skills & Erfahrung. Unternehmenslenker haben einen Profi-Berater verdient. "Finger weg" von dilettierenden Amateuren (Denn sie wissen nicht, was sie tun - Sorry, James Dean!) Alles ist relativ. Wenn man meint, Profis seien zu teuer, sollte man erst mal abwarten, wie teuer Amateure zu stehen kommen können. Input = Output.



Strategieberatung gibt’s bei MissWord! Nach Halb- oder Ganztagessätzen inklusive Vor- und Nachbereitung, Datenerhebung & Analyse, Meeting, abschließendem Resümee und Ideen-Dossier. Für den Erfolg sprechen annähernd 25 Jahre Berufserfahrung.