Donnerstag, 30. Mai 2013

Keine Lust mehr auf Zocken?

Ebays große Zeit als erstes und erfolgreichstes Online-Auktionshaus der Welt ging zu Ende. Ebay nennt sich nun Handelshaus, aus gutem Grund. Nur noch wenige Prozentsätze macht das Auktionsbusiness noch aus, der Thrill ist vorbei. So schnell ändern sich die Trends. Was Anfang der 2000er Jahre noch als das online Geschäftsmodell der Zukunft galt, hat sich selbst überholt. 

Was einmal als spannendes Lebensgefühl kommuniziert wurde und das Gefühl von Freiheit und Abenteuer, Selbstbestimmung (beim Preismodell) und Autonomie vermitteln sollte, ist Ernüchterung gewichen. Und einer alten Weisheit: Der Mensch ist von Natur aus bequem. Festpreise, schneller Klick, einfacher Handel, Schreien vor Glück, wenn der Postbote vor der Tür steht. Bequem zurückschicken, wenn die Ware nicht konveniert. Das ist der neue Thrill.  

That's it. Keine große Sache. Sorge, dass es ebay vielleicht an den Kragen gehen könnte, ist unbegründet. Dort hat man sich längst umgestellt und verdient besser denn je.

Mehr dazu: http://www.zeit.de/digital/internet/2013-05/ebay-auktionen-studie/seite-1