Donnerstag, 15. August 2013

Was für eine Viecherei!


Die meisten von uns beißen gerne in ein saftiges Stück Fleisch, vor allem, wenn es aus artgerechter, regionaler Zucht stammt und der Metzger "seine" Tiere noch kennt und human behandelt sprich schlachtet.  Aber erst nachdem sie ein gutes Leben bei umwelt- und tierverträglicher Haltung geführt haben. Rindfleisch steht beim Verbraucher hoch im Kurs. Kein Wunder, zwischen Schmorbraten und T-Bone-Steak eröffnet sich eine kulinarische Bandbreite von hoher Geschmacksintensität.

Einen kleinen Überblick bietet http://www.kochform.de/Fleisch-I-Vom-Ur-Ochsen-zum-Kobe-Steak.htm. Die Serie wird fortgesetzt - nächstens geht es um kleine und große "Schweinereien".